Montag, 31. August 2009

eingebrochen



Da liegt nun ganz arglos und noch ganz schön müde die kleine Maus
am Nachmittag hinter dem Loch im Steg. Doch eigentlich hat sie
an dem entstandenen Schaden eine Mitschuld: Wäre sie gestern
Abend rechtzeitig nach Hause gekommen, dann hätte Wolfgang
keinen Grund mehr gehabt noch in der Dunkelheit durch den Garten
zu wandern, um nach einer kleinen grauen Katze zu suchen.
Leider
vergaß er dabei einen kurzen Moment lang, dass einige Stegbalken
inzwischen baufällig geworden sind. Und nun erwischte er aus-
gerechnet genau den Balken, der ihn nicht mehr tragen konnte.
Alles ist vergänglich ...

Foto: S.Schneider


Samstag, 29. August 2009

heute eingefangen ...



... Maid Marian

... Guirlande d'Amour

... Princesse de Nassau

... Fair Bianca

... Snow Hit

Fotos: SchneiderHein



Drei von Vier ...




Foto: S.Schneider


etwas Rosa



Nach anfänglichen Startproblemen in diesem Sommer,
erscheinen an der mit dem Garten geerbten Rose nun
wieder mehr Blüten. Wir hatten sie als Strauchrose
vorgefunden, aber bei uns neigt sie immer mehr zum
Klettern. Einige abgestorbene Äste vom alten Apfelbaum
ganz in ihrer Nähe bilden dabei ein gutes Haltegerüst.

Gleich daruntersteht das eigentlich 'weiße' Weidenröschen.
Immer wieder reiße ich viele ihrer Ausläufer heraus, aber
unter der Rose gefallen uns diese Blütenrispen so gut, dass
einige von ihnen bleiben dürfen.

Auch dieser Hibiskus gehört mit seinem Rosa-Violett
eigentlich nicht in unseren Garten. Er kam vor einigen
Jahren als eigentlich weißer Nachbars-Ableger zu uns.
Erst als der Strauch schon groß und gut eingewachsen
war, führte er uns seine 'Fehlfarbe' vor. Aber weiter
hinten an der nördlichen Grenze, in der Nähe einer
Bartblume, fügt er sich harmonisch ein und darf
dort gern bleiben.

Fotos: W.Hein



Sonntag, 23. August 2009

Erste Blüten ...



... der Bartblume

... und der Aster am Teich.

Fotos: W.Hein


versteckt und doch entdeckt



Die Kermesbeere hinter der Tischgruppe hat inzwischen
schon viele ihrer dunkelen Beeren verloren. Dieses Jahr
haben die Vögel leider keine reiche Ernte, denn im
hinteren Teil des Gartens unter der Mirabelle sind alle
Kermes
beeren vertrocknet.

Foto: W.Hein


Sonntag, 16. August 2009

Noch 3 Rosen am Nachmittag



Sally Holmes

Schneewittchen

Jaqueline du Pré

Fotos: SchneiderHein



Aus der Familie der Malvengewächse ...



... Hibiskus

... Stauden-Malve

... Eibisch

Fotos: SchneiderHein



geliebte Unordnung



Die Blüten der Hortensie Limelight und Feinstrahl.

Foto: W.Hein


Kinderspielplatz



Während die 4 jungen Eichhörnchen morgens
an den Stämmen im Wald Fangen spielen, ist die
Korkenzieherweide ihr Nachmittags-Spielplatz.

Foto: W.Hein


Samstag, 15. August 2009

2x Frosch ...



... auf den Krebsscheren im Teich und

... am Teichrand neben den Schwertlilien.

Fotos: W.Hein



Gut aufgelegt ...



... ist die Seerose auf dem Rand vom kleinen Aluteich.
Der Wasserstand ist an den regenarmen Tage so tief gefallen,
dass diese Blüte schon einen ganz langen Hals machen muss.

Foto: W.Hein


Nachblüte & Nachzügler



Die Apfelblüte am Wiesenrand blüht wesentlich weniger
als auf dem Hochbeet. Während die eine schon reichlich
Hagebutten ausbildet, erscheinen hier noch vereinzelt
zartrosa Blütenblätter.

Wie im letzten Jahr fällt bei Sternenflor die Nachblüte
viel üppiger aus und ist nahezu mehltaufrei.

Maid Marian dankt uns das Zurücktopfen
und besitzt nun zwei wunderschöne Dolden.

Guirlande D'Amour startet mit neuen Rispen.

Die Bodendeckerrose Snowfield hat im Laufe des Sommers
lange und kräftige Ranken entwickelt. Ihre Blüten liegen
nun am Wegesrand.

Und Aspirin schmückt sich jetzt auch schon
wieder mit Knospen in luftiger Höhe.

Princess de Nassau hingegen ist spät dran.
Erst jetzt zeigt sie erste Knospenansätze.
Im letzten Jahr stand sie bereits
Ende Juli
in voller Blüte.


Belvedere gehört zu den einmalblühenden Rosen.
Aber dafür rankt diese Rose zwischen allen Sträuchern
und Immergrünen in ihrer näheren Umgebung umher.

Fotos: SchneiderHein



Betreten verboten ...



... denn das Habichtskraut gedeiht nur noch zwischen den Fugen
vor der Teichmauer. Und eine blaue Lobelie benötigt die Bank
als Stütze für ihre empfindlich Rispe:






Fotos: W.Hein



3 Details



Die Blätter der Rosa Rugosa leiden
teilweise unter dem trockenen Sommer.

Dafür erscheinen immer wieder Knospen
der krautigen Waldrebe am Wiesenrand.

Während die Blüte des Weißklees
nun wohl leider bald beendet ist.

Fotos: W.Hein


Freitag, 14. August 2009

Samstag, 8. August 2009

wieder Rosenblüten



Maid Marian

weiße The Fairy

Schneewittchen unter der Akazie

Fotos: SchneiderHein



Montag, 3. August 2009

Aster im Topf



Vor einigen Jahren hatten wir die zierlichen Blüten
der
Aster divaricatus schon einmal im Garten. Aber
selbst im großen Pflanzkübel auf der Betonfläche sind
ihre rauhen Blätter bei uns nicht vor den gefräßigen
Nacktschnecken sicher.

Aber durch den trockenen Sommer konnten
sie der üppigen Staude kaum schaden.


Fotos: SchneiderHein


ein Admiral im weißen Feld



Nur selten bekommen wir auf dem Schneefelberich
einen Schmetterling zu sehen. Lediglich der violette
Sommerflieder am Haus lockt manchmal die Flatterlinge
an. Aber dafür tummeln sie sich endlich wieder an
unseren beiden Schmetterlingsfliedern im Vorgarten.

Foto: W.Hein