Sonntag, 5. Juni 2011

Blanchefleur






Blanchefleur - Zentifolie, Vibert Frankreich 1835.
Den beschriebenen
intensiven Duft können wir leider an
ihrem Standort
hinter dem Aluteich nicht wahrnehmen.
Und
eine Blütengröße von etwa 10cm hat Blanchefleur in
unserem Garten bisher noch nicht erreicht. Aber ihre
Blüte ist groß, auffällig und ganz zart rosa überhaucht.
Besonders attraktiv sind ihre
dicken runden, manchmal
rötlichen Knospen
. Schade, dass sie nur einmalblühend ist
und in diesem Jahr nur an 2 Trieben Knospen hervorbrachte.
Aber was noch nicht ist, kann ja nächstes Jahr werden ...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

HaBseligkeiten hat gesagt…

...rosige Grüße schicke ich in Euren Garten,

Heidi

Borkergarten hat gesagt…

Hallo,
schönes kleines Röschen. Bei günstigem Wind kriegt ihr den Duft vielleicht doch noch mit. Ansonsten gibt es immer die Empfehlung, Duftpflanzen an die Terasse zu pflanzen. Aber soviel Platz ist da auch nicht, also an jede Duftpflanze einen Stuhl stellen, VG Manfred

SchneiderHein hat gesagt…

@ Manfred
Eine Terrasse haben wir nicht. Und vor dem Haus vereinnahmt die Moschata-Hybride Hedi Grimm den Rosenraum zwischen Steg und Wiese. Mit ihrem Duft kann kaum eine andere Rose in unserem Garten mithalten.
Wir haben leider nur sehr wenige optimale Rosenstandorte, wo man auch den Duft der Rosen genießen kann. Und viele, normalerweise duftende Rosen entwickeln wohl wegen ihrem Schattendasein in unserem Garten nicht die sonst übliche Duftintensität. Denn am Aluteich haben wir eine Tischgruppe, die in der Mittagszeit volle Sonne bekommt. Dort sind wir umgeben von Rosen. Doch nur wenn wir die Nase über die Blüten halten, ist nur ganz dezent etwas wahrnehmbar.
Lediglich Hedi Grimm entwickelt ein absolutes Dufterlebnis. Egal ob wir die Tür zum Garten öffnen, dort sitzen oder an ihr vorübergehen ...