Freitag, 5. August 2011

Sie hat es doch noch geschafft!




Die Apfelblüte am Wiesenrand war im Frühjahr so unübersichtlich
mit der krautigen Waldrebe am Wiesenrand verwoben, dass ich sie
radikaler als gewöhnlich zurückgeschnitten habe. Den Schnitt nahm
sie mir sehr übel, und ich konnte davon ausgehen, dass sie mir vor-
erst den Anblick ihrer kleinen einfachen Blüten verweigern würde.
Denn, um gegen eine wuchsfreudige krautige Waldrebe anzukommen,
benötigt so ein kleines Röschen einen Vorsprung. Aber nun hat sie es
doch noch geschafft sich etwas Raum zu erobern. Und im nächsten
Frühjahr gebe ich mir wieder mehr Mühe beim Rosenrückschnitt!

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: