Samstag, 30. März 2013

Déjà-vu ..



Morgens 7:15 Uhr: Drei Tauben sitzen zu Tisch, die Futterschalen 
sind teilweise noch gefüllt, nur die Sonnenblumenkerne sind aus.
 Ein Buchfink wartet darauf, dass die Tauben abgespeist sind. Und 
eine Meise versucht trotz der Taubenbelagerung den Anflug auf 
dem Meisenknödel, fischt sich dann aber doch lieber eine Erdnuß 
aus dem Schälchen und verzieht sich damit. Das Eichhörnchen war 
schon da, aber im Schnee gefällt ihm die Futteraufnahme nicht. 
Vermutlich ist es sich inzwischen sicher, dass es auch noch Kerne 
in der Säule gibt, wenn der Schneefall endlich aufgehört.

Nachdem der Garten gestern am späten Nachmittag schneefrei war, 
gab es ab 6 Uhr wieder mehr weiße Flocken. Aktuelle Schneelage 
ca. 3cm, Tendenz aber steigend - Temperatur +/- 0°C. Eigentlich 
sollte das kein Blog über die aktuelle Wetterlage werden. Doch 
diese Frühjahrstage verleiten leider dazu. 

Und einen Vorteil hat das Wetter: Ich kann noch unbeschwert 
durch den Garten gehen. Im vorletzten Jahr begegnete mir 
die erste Zecken-Nymphe bereits am 12. März. Damit muss ich 
zur Zeit wohl frühestens nach der ersten Aprilwoche rechnen.
Falls die Temperaturen dann über 5°C ansteigen. Und vielleicht 
ist das nun auch endlich das Wetter, was sie schädigen kann. 
Denn angeblich bekommen sie bei feucht-kalter Witterung 
gesundheitliche Probleme ...

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: