Dienstag, 26. März 2013

Hirsche im Versteck



Schon vor einigen Wochen habe ich die Hirsche von der Tisch-
gruppe entfernt, und sie weiter nach rechts ins Unterholz an 
den Wiesenrand umquartiert. Schließlich nahte das Frühjahr. 
Dafür nahm die Edelrost-Katze wieder auf der Armlehne Platz, 
das arme Tier wurde nun mehrfach im März zur Schneekatze

ich mich, dass nun lieber die Vögel ihren Futterplatz am Tisch 
behalten sollten. Den Gartentisch mit österlicher Deko zu be-

Heute fielen mir nun mal wieder die gut getarnten Hirsche 
im Morgenlicht auf. Und ich fragte mich, ob sie überhaupt 
noch zeitgemäß für den Garten sind. Denn irgendwann im 
Frühjahr werfen die Tiere doch ihr Geweih ab! Aber wie ich 
hier nachlesen konnte, findet das in der Zeit von Februar bis 
April statt. Und bei dem Wetter sind die Hirsche vielleicht 
auch später dran ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Im Waldhaus hat gesagt…

Ach, das ist eine schöne Momentaufnahme, Silke ! Ich musste mich jetzt erst mal schnell durch die letzten 2 Tage scrollen, damit ich auf dem Laufenden bin... So ein Kindergeburtstag beschlagnahmt einen doch ganz schön. Aber hab vielen Dank für deine lieben Wünsche !!!
Ich bin ja soooooooooooooooo müde... schrecklich... hier liegen 10cm Schnee (hast du ja gelesen) und wir fühlen uns mal kurz um 8 Wochen zurückgebeamt. Wird es denn überhaupt nochmal Frühling ???? Bleibt das jetzt so ? Ist das die neue Eiszeit ??? Die Vögel hauen sich hier die Köpfe ein - so etwas habe ich noch nie gesehen. Seit gestern sind wir übrigens im Besitz eines neuen 20kg Sack Sonnenblumenkerne *stöhn* - was tut man nicht alles für die Tiere ???
Na ja, wie ich sehe, sieht es bei dir auch noch nicht wirklich besser aus (bis auf dass du schneelos bist) - wollen wir mal hoffen, dass es vor Pfingsten mal in die zweistelligen Plusgrade geht !!! Hab einen gemütlichen Abend mit einem gaaaaaaaaaaaanz lieben Gruß, Christine

SchneiderHein hat gesagt…

@ Christine
Auf jeden Fall sehr zeitgemäß und noch mit Sonne! Hier ist es grau und es schneit, seitdem der Dompfaff heute kurz nach 6 Uhr am Tisch gefrühstückt hat. Ob es wirklich einen Zusammenhang zwischen seinem Erscheinen und dem Schnee gibt? Genauso wie bei 'kommt der Zeisig, wird's eisig!' ...?
Was soll's, das Eichhörnchen futtert wieder an der Säule, am Tisch ist Hochbetrieb, da ich gestern am Nachmittag nicht aufgefüllt hatte, und Schneegriesel bedeckt den Boden. Halt ein typischer Wintertag ;-)

Ja, wir Tierfreunde. Gut, dass bei mir das Futter frei Haus geliefert wird, und ich nur Teilmengen davon nach und nach zu meiner Mutter bringe! Aber die hat ihre Erdnußration nun auch schon länger von 4 bzw. 8 Eßlöffeln im Winter auf 15 pro Tag im März erhöht. Ich bin gespannt, was der April uns bringt! Pfingsten ist mir im Moment noch zu weit weg. Erst einmal Ostern gut und gemütlich überstehen ...