Dienstag, 19. März 2013

Jetzt reicht's ...


Ab ins Beet:

Erst gestern habe ich die Schneeglöckchentöpfe wieder auf 
das Podest zurückgestellt. Ihr vorübergehender Hausaufenthalt 
im Flur ist ihnen in den letzten 2 Tagen leider nicht mehr so 
gut bekommen. Ich hätte sie wohl zwischendurch doch etwas 
gießen müssen. Zwar könnte ich das Grün jetzt noch aufbinden 
und mir zur Auflockerung wieder einige muckelige Lenzrosen-
blüten für die Vase schneiden - doch lohnt das? Wenn ich mir 
den Wetterbericht anschaue, dann müssten die Übertöpfe zum 
Wochenende ohnehin wieder ins Haus! Da gibt es für Montag 
schon wieder Prognosen von -9° C in der Nacht ...

Also weg mit der Deko und ab ins Beet, damit sich die Zwiebeln 
neben den 26 Schneeglöckchen-Tuffs unter der Magnolie gut 
einwachsen können! Teilweise habe ich den Inhalt der Töpfe 
auch vereinzelt, wie das hier auf dem Blog 'Storchschnabel und 
andere Stauden' so anschaulich beschrieben wird. Vielleicht 
komme ich dem Traum vom Schneeglöckchenfeld nun schon 
im nächsten Frühjahr ein gutes Stück näher ...

Und da dieses Frühjahr anscheinend noch immer sehr winterlich 
bleibt, habe ich heute entschieden, dass die Oster-Außendeko 
nun ganz ausfällt. Stattdessen habe ich lieber nochmals beim 
Fressnapf Vogelfutter nachbestellt, damit der Gartentisch auch 
in der nächsten Zeit noch gut für die Vögel- & Eichhörnchen 
gefüllt sein kann!

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Im Waldhaus hat gesagt…

*seufz* Ja, Silke, da hat jetzt mein Kopf die ganze Zeit leicht genickt beim Lesen. Du hast ja sooooooooooo recht !!!!! Mir geht das inzwischen auch so. Keine Lust mehr, echt. Der große Sack Sonnenblumenkerne ist schon wieder zur Hälfte leer und die Meisenknödel ruckzuck weggefressen. Hier ist die Hölle los und das den ganzen Tag *ächz*. Heute früh haben wir mal wieder Kahlfrost - ich bin gespannt, was von den Frühblühern noch Lust hat auf ein Comeback...
Ich wünsch dir trotz der Grusel-Vorhersagen eine schöne Wochenmitte und schicke dir viele liebe Grüße - bis bald,
Christine

Erwin Schriefer hat gesagt…

...nö, nich traurig sein....bald ist wieder alles gut...hoff ich....;-)

Lieben Gruß Erwin

http://e-schriefer.blogspot.de/

SchneiderHein hat gesagt…

@ Christine
Eben habe ich nochmals Futter nachgefüllt, denn hier war alles schon wieder leer - und jetzt schneit es mal wieder ;-) Auch bei meiner Mutter am Apfelbaum war heute so viel Betrieb, da zeichnete sich eher ein Winter- als ein Frühlingsanfang an!
Aber trotzdem habe ich heute eine meiner Lieblings-Gärtnereien unterstützt und mir drei Töpfe Schachbrettblumen fürs Treppenhaus mitgenommen. Und 2 Eier & ein Häschen durften auch noch mit.
Allerdings habe ich eben meinen grauen fast Ganzjahres-Außenhasen vom Steinfeld am Teich ins Bad zum Trocknen geholt. Und selbst die zwei letzten Dekotöpfe vom Podest und die Christrose im Topf sind wieder im Haus.
Mal schauen, ob ich die heute noch vor dem Schnee bei meiner Mutter ausgebuddelten Elfenkrokusse aus ihrem Rasen hier nun morgen im Schnee pflanzen muss ;-)

@ Erwin
Nö, traurig bin ich nicht. Der Wetterbericht hatte mich ja schon vorgewarnt. Ich mache das Beste draus, behalte meinen Humor und finde, dass es eben ein prima Winteranfang da draußen ist.
Und als Alternativprogramm zeigst Du eben wie es theoretisch sein könnte ...