Samstag, 16. März 2013

Und ein Dompfaff



Wie jeden Tag hält sich die dicke fette Taube fast die 
ganze Zeit am Futterhaus auf. Zuerst dachte ich, dass sie 
dort hauptsächlich Haferflocken pickt. Aber Erdnußbruch 
und Sonnenblumenkerne scheinen ihr auch zu gefallen.

Jedenfalls hatte die Elster Mühe sich gegen das Tauben-Wachtier 
zu behaupten, um auch mal an den Futterplatz zu gelangen. Zu 
meiner Verwunderung begnügte sich die Elster mit einigen Hafer-
flocken. Noch nicht einmal der Meisenknödel war für sie von 
Interesse. Aber wahrscheinlich hatte sie sich auch eher ein gut 
gefülltes Katzenfutterschälchen auf dem Gartentisch erhofft. 
Nur die Zeiten sind wegen Kater Cäsar nun endgültig beendet. 
Jetzt landet das verschmähte Futter unserer grauen Katzendamen 
leider wieder im Hausmüll ...

Kaum war die Elster verschwunden, besetzte die Taube wieder 
ihren Platz. Und selbst der Specht, kam nur ganz kurz angeflogen. 
Er pickte sich aus dem linken Meisenknödelgitter ein größeres 
Stück heraus. Doch das verspeiste er dann lieber in Ruhe und in 
sicherer Entfernung an einem Baumstamm. Solche Bilder werden 
wir bei der aktuellen Taubenbelagerung wohl nicht mehr zu 
sehen bekommen. Und selbst die Meisen werden nur ab und an 
auf dem Knödel geduldetAuch bei den Eichhörnchen konnten 
wir schon häufiger beobachten, dass sie vor den Tauben reichlich 
Respekt haben. In letzter Zeit sind sie gar nicht mehr am Tisch 
aufgetaucht, sondern bedienen sich nur noch an der Futtersäule
Lediglich der Auftritt eines Rabens am Gartentisch veranlasst 
die Taube auf Abstand zu gehen ...

Daher hatte auch dieser Dompfaff schlechte Karten. 
Sein Weibchen blieb - wie schon im letzten Jahr - dezent 
im Hintergrund und traute sich erst gar nicht an den Tisch. 

Und Herr Gimpel wagte sich nur bis an die Tischkante. 
Leider war ihm wohl auch die Futtersäule nicht geheuer. 
Und bald darauf flogen beide ohne Stärkung weiter ...

Fotos: W.Hein


Kommentare:

Lisas Gartenwelt hat gesagt…

Erstaunlich, was man an den Futterplätzen alles beobachten kann. Danke, das Du uns mitnimmst.

Liebe Grüße
Lisa

SchneiderHein hat gesagt…

@ Lisa
So ein ständiger Blick zum Gartentisch hat was :-) Als es kalt war, kam das Eichhörnchen nur kurz morgens in der Dämmerung vorbei. Heute war es wohl 3x an der Säule. Wahrscheinlich war es ihm vorher einfach zu kalt.

Und heute hatte das Taubenpaar wahrscheinlich mal andere Termine oder eine bessere Futterstelle gefunden, so dass die anderen Vögel sich beim Schneegestöber endlich mal hier durchfuttern konnten ...

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Ach wie schön! Einen Dompfaff hatte ich noch gar nie am Haus. Nur in der Natur konnte ich ihn sichten. ;-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Im letzten Jahr war auch ein Paar auf der Durchreise. Nur leider habe ich die Bilder noch nicht gepostet. Die schlummern auf irgendeiner Festplatte ... Schade, denn manches vermisse ich wirklich.