Mittwoch, 6. November 2013

am Waldweg



Dieser verwunschene Weg im Hochwald mit dem Blick 
in den nördlichen Nachbargarten ist einer der Gründe, 
warum wir immer seltener Waldspaziergänge machen. 
neben dem Steg ein herrliches Mischwaldgefühl auf. 
Durch den Sturm hat die Kiefer hinter dem 'Kompost-
haufen' reichlich Nadeln abgeworfen. Und nun mischen 
sich Blätter der Blutbuche unter. Der tote Stamm der 
Zierkirsche steht immer noch an der Grenze. Und beim 
Blick über den Gartenzaun setzt sich die Waldstimmung 
durch den alten Baumbestand fort. Lediglich der Pavillion 
und das Holzhäuschen nehmen uns die Illusion, dass wir 
uns in einem Wäldchen befinden. Aber diese Bauten 
dürfen zum Glück in Würde altern und passen sich somit 
immer mehr der 'Landschaft' an ...

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: