Freitag, 29. November 2013

Noch kein Bedarf?



Ende Oktober hatte ich schon einmal in einem Post die leuchtend 
roten Hagebutten dieser Rosa canina hinter dem Hochwald gezeigt. 
Bisher hat sie kaum Früchte verloren, während die Hagebutten 
der ältesten Hundsrose an der Brombeerhecke entweder schon 
geerntet oder eventuell auch einfach nur abgefallen sind ...

Aber vielleicht sind die Hagebutten der Canina auch gar nicht 
für die Vögel als Nahrungsquelle gedacht. Denn vor einigen Jahren 
hatte ich mir einmal Rosenzweige von einem Pendler-Parkplatz 
neben der Autobahn geschnitten, die ich wieder für eine herbstliche
 Hofdeko verwenden wollte. Nur kam damals so einiges dazwischen, 
so dass ich sie vorübergehend in der Garage auf dem Arbeitstisch 
in einer Sammeltasche liegen ließ. Und als ich endlich Zeit hatte, 
um sie dekorieren, waren die Zweige fast kahl, und die Hagebutten 
verschwunden. Erst beim Aufräumen der Garage entdeckte ich dann 
in einem Beutel mit Ostergras ein kleines gemütliches Nest voller 
Fruchtreste. Dort hatte sich ein Mäuschen wohl einige Zeit eine 
sehr gemütliche Behausung direkt an der 'Futterbar' eingerichtet. 
Die Maus haben wir nie gefunden, aber danach war uns klar, 
warum Maus & Allegra in der Zeit so gern die Garage inspizierten.

Aber auch sonst scheinen zur Zeit die roten Früchte der Wildrosen 
noch nicht so begehrt zu sein: Ein Büschel der Rosa multiflora, die 
von den Dosseln eigentlich so gern vernascht werden, befindet 
dem White Rambler neben dem Steg konnte ich noch keine ab-
gernteten Stellen entdecken. Und selbst vom Fruchtbehang des Ilex 
wurde anscheinend noch nichts geerntet. Ebenso scheinen die 
Ligusterbeeren im Moment noch nicht zu schmecken. Und auch Äpfel 
werden zur Zeit wohl nur von Igeln und Mäusen angeknabbert
Denn die Äpfel auf dem Futtertisch sind noch so makellos wie am 
ersten Tag. Teilen sich die Tiere ihre Nahrung für den Winter ein? 
Oder brauchen all' diese Früchte nun nur noch mehr Frost?

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: