Mittwoch, 4. Februar 2015

Meist paarweise ...


Seit der 'Stunde der Wintervögel' achte ich nun 
noch häufiger auf unsere gefiederten Gartenbesucher. 
Und beim Eichelhäher ist es besonders auffällig, dass 
nun nicht mehr nur ein Tier allein am Tisch erscheint
sondern sie immer öfter als Paar auftreten. Wobei 
einer meist nur Wache auf der Sessellehne hält, und 
schaufelt. Aber inzwischen scheinen sie sich schon 
wesentlich sicherer und fast heimisch an diesem 
Futterplatz zu fühlen. Denn vor einiger Zeit vertrieb 
ein Eichelhäher sogar eine Krähe vom Tisch.

Zum Glück war mir am letzten Samstag nach dem ersten 
richtigen Schnee eingefallen, dass ich ja noch das kleine 
Metallhaus in der Garage hatte. Das andere Futterhaus vom 
Gartentisch habe ich nämlich noch immer nicht gereinigt 
und wollte es daher auch noch nicht benutzen. Nur leider 
passen hier nur 2 Futterschalen für Sonnenblumenkerne 
sowie Haferflocken hinein - und die Erdnüsse muss ich 
lose in das Häuschen streuen. Aber die bleiben dort auch 
nicht lange liegen …

Und das ist in etwa die Entfernung und 'der Bloggerblick', aus 
der wir die meisten Vögel beobachten bzw. fotografieren. 
Allerdings stand ich für dieses Foto auf der Treppe im Winter-
garten, und nicht wie sonst üblich hinter der Scheibe vom 

So mit kalter Luft und Sonnenschein gefällt mir trotz 
blöder Erkältung der Winter ausgesprochen gut. Doch 
heute ist es mal kein Schnee, der die Flächen weißt
sondern es ist festgefrorener Hagel, der gestern kurz 

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: