Sonntag, 8. März 2015

Hochzeitskleid im Frühling









Fotos: W.Hein


Kommentare:

*Garten-Liebe* hat gesagt…

wunderschön..auch hier zeigt sich was ein wenig Sonne beim Photograpieren ausmacht.Die Helleborus ist wunderbar ins rechte Licht gerückt

herzliche Grüsse Eveline

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Wundervoll, jetzt kommen die Lenzrosen so richtig in Fahrt! Dein 'Hochzeitskleid' lässt sich sogar trotz der Schwere der gefüllten Blüten ins'Gesicht' gucken! Ich habe auch zwei gefüllte Sorten, die sind aber noch lange nicht so weit. Schöne Lichtverhältnisse hast du mit deinem Foto eingefangen!
LG
Sisah

Gartendrossel hat gesagt…

Eine Schönheit im Hochzeitskleid, wunderbar fotografiert ;-)))
Sie wollen bei uns nicht so recht, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und setze sie nochmal in den Garten.
Bei Euch sind schon die Schnecken am Schmausen? Bei uns noch nicht, vl. ist es noch ein bisschen kälter im Ostfriesischen als bei Euch, auf jeden Fall werde ich Deinen Rat befolgen und die hübsche Schachbrettblume in einen Topf setzen und an die Hauswand stellen :-o))) , danke für den Tipp.

Liebe Grüße zu Euch von Traudi

Kath rin hat gesagt…

Wow, die Sorte gibt ja richtig etwas her!

lg kathrin

Claudia hat gesagt…

Schön, Dein Hochzeitskleid! Meines ist irgendwann in eine Picotee-Form umgeschlagen - die Blütenform blieb zipfelig-gefüllt, aber nun ist das Kleid fleckig. An sich nicht hässlich, aber das saubere Kleid ist um Längen schöner. LG Claudia

SchneiderHein hat gesagt…

@ Eveline
Nur, in einem recht schattigen Garten sind solche Sonnenmomente recht rar. Und besonders bei der Blütenfarbe weiß ist volles Sonnenlicht ganz schlecht zu fotografieren - da gehen die Konturen verloren. Das war wirklich der perfekte Moment :-)

@ Sisah
Jetzt, w Du es hier schreibst, ist es mir auch endlich aufgefallen ;-) Im letzten Jahr war ich ja mehr damit beschäftigt die gelieferten Lenzrosen zu retten, als mir über Wuchsform etc. Gedanken zu machen. Ich glaube, später kippen die Blüten auch - zumindest im letzten Jahr (wenn Du den Links im Text folgst, kommst Du da irgendwann an).
Vielleicht ist das der Vorteil der Neuzüchtungen. Denn die Helleborus orientalis 'Anne' - die ich allerdings noch nicht auf 'Schneiderhein' unter dem Label 'der Zweitgarten' gepostet habe, die hat auch herrlich aufrecht stehende Blüten. Ich werde das mal genauer bei beiden beobachten.
Jedenfalls H. 'Amazing' sowie 'Emma' und 'Silvermoon im Garten meiner Mutter haben auch aufrechte Blüten. Aber da steckt ja auch H. niger mit drin …
Das Fotolob werde ich an Wolfgang weiterreichen, denn er hat sich ihr zu Füßen geworfen!

@ Traudi
Helleborus niger - die klassische Christrose, ist bei uns auch nur noch Schneckenfutter. Un auch alle H. Niger-Kreuzungen werden selbst bei meiner Mutter im Garten verspeist. Daher hat sie die auch nur noch im Topf: http://schneiderhein.blogspot.de/search/label/Helleborus
Die Helleborus orientalis - Lenzrose, ist zumindest in unseren beiden Gärten weniger schneckengefährdet. Aber die sind anfälliger für die Schwarzfleckenkrankheit und die Stengelgrundfäule. Inzwischen haben die Pflanzen die gleich beim Kauf mit im Gepäck ;-( Eine ehemalige Bloggerin entfernte daher nach dem Kauf gleich alle Blüten & Blätter. Und ich sehe mir die Pflanzen auch sehr genau an. Meist entferne ich alles was krank aussieht, gebe ihnen neue Erde und einen größeren Topf und stelle sie einige Wochen isoliert von den anderen an einen halbschattigen Platz. Wenn nichts dazwischen kommt, dann kommen sie je nach Enwicklungsstand im Frühsommer, Herbst oder erst im folgenden Frühjahr ins Beet.

Wie schon bei Dir geschrieben, bei mir kommen die Schachbrettblumen jetzt allmählich aus der Erde. aber es hängt eben stark vom Schneckenaufkmmen und dem restlichen Speiseplan ab, ob ich mich an ihnen erfreuen kann.
Bei meiner Mutter schleimen sie zeitweilig sogar in den Pflanzkübel am Rasen, wo sie die Zwiebeln der vergangenen Jahre eingesetzt hat. im letzten Jahr waren sie sogar dort angefressen. Allerdings sieht ihr neuer Topf dort zur Zeit noch sehr schön aus. Doch die Märzenbecher im Beet werden bei ihr von Tag zu Tag mehr abgefressen. Das wird ein fieses Schneckenjahr …

@ Kathrin
Ja, ich würde sagen für Weiß-Liebhaber sehr empfehlenswert ;-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Claudia
An manchen Lenzrosen war mir das auch schon aufgefallen, dass sie sich im Laufe der Jahre in der Blüte verändern. Na ja, ich werde berichten!
Ich hatte mir vor einigen Tagen auch die 'Schneeeule' bestellt. Leider gab es die nur noch 'nicht blühfähig'. Da bin ich ja auch mal gespannt, ob ich da wirklich iegendwann das weiße gefüllte Röckchen mit rosa Rand bekomme ...

Steiniger Garten hat gesagt…

Eine ganz treffende Überschrift hat dein Post....eine Schönheit! Ich bin gespannt, ob ich dieses Jahr mal eine Helleborus-Blüte haben werde. Ich tröste mich nur damit, dass hier alles etwas später dran ist.
LG Sigrun

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sigrun
Das hängt wohl auch stark davon ab, welche Helleborus Du hast. Niger sind bei uns nur noch Schneckenfutter. Und vor ein paar Tagen war auch eine grüne Raupe über die Blüte im Topf hergefallen. Mit den Orientalis - wie die hier, habe ich weniger Probleme. Aber je mehr ich Hellebori sammele, um so häufiger hole ich mir auch Schädlinge & Krankheiten in den Garten ...