Freitag, 29. Mai 2015

Rosa brunonii über Donna's Rambler


So war das aber eigentlich nicht geplant:

Nachdem im Dezember 2011 die beiden Grenzfichten 
auf der Südseite gefällt werden mussten, war der Taxus 
im Wäldchen so licht, dass die Vögel seitdem dort nicht 
mehr brüten können. Also hatten wir nach dem not-
wendigen Formschnitt auch nichts dagegen, dass die 
sehr wuchsfreudige Rosa brunonii nun nicht nur die Hasel
 an der Südseite eroberte, sondern sich auch von der Hasel 
einen Rosenbogen zum Taxus schlug.

Und während wir seit 2007 nun immer noch darauf warten, 
dass Donna's Rambler den Taxus erklimmt und uns endlich 
mal fotogene Blüten vorführt, ist R. brunonii in den letzten 
1 oder 2 Jahren ca. 3m quer über den Taxus gewachsen und 
zeigt Knospenansätze … 

In den nächsten Jahren wird es nun also immer komplizierter 
den Taxus in Form zu halten. Aber in absehbarer Zeit haben 
die Vögel dann wahrscheinlich wieder einen geschützteren 
Brutplatz. Und wann sich Donna's Rambler dann mal am Taxus 
etabliert, das steht noch in den Sternen. Aber wahrscheinlich 
müssen wir diesen angeblich pflegeleichten & wuchsfreudigen 
Rambler demnächst vor Rosa brunonii schützen.

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: